Zum Inhalt

Kategorie: Elektronik

ESP8266 Wifi Modul – Logging data to a server

While searching for something new overthere at banggood, I ordered some ESP8266 modules that are soldered to a dev board. The board is pretty awesome, has a solid quality and can be flashed without any trouble with a micro USB cable from your Arduino IDE. All you need to do is to follow some of the available tutorials on how to load the ESP Flash utility and you are ready to go. While I was looking for a new project, I decided to use the ESP8266 for something I ever wanted – a simple temperature logging device at my balcony. I started to read a lot of tutorials and choose an old friend as a temperature sensor – the DS18B20. These are available in a waterproof housing and with up to 3m cable, which is perfect for measuring temperature not in the near of the powersupply. DS18B20 basic working example As the DS18B20 arrived, I started to test it with my Arduino Nano, to check if the basics are working, before I start over with the ESP8266. First of all, I put a 4,7KOHM resistor between signal and vcc and connected it to pin 6. Everything works fine with this…

Weiterlesen ESP8266 Wifi Modul – Logging data to a server

IPad 4 Reparatur

Nach dem mein IPad 4 erst vom Auto überfahren wurde (dank Dodocase ist nicht viel passiert) und das Display nun schließlich ganz kaputt ist (Begegnung mit dem Pflasterstein) wurde es Zeit das Display auszutauschen. Ein Ersatzdisplay gibt es schon für knapp 40€ bei Ebay mit entsprechendem Werkzeug. Der Umbau kann, je nach dem wie stark das Display beschädigt ist auch ohne das Aufweichen des Displayklebers bewerkstelligt werden. Ein kleines Video, wie das aussieht kann man hier finden. Ich habe ca. 1 1/2 h damit verbracht, danach war das Ipad zumindest augenscheinlich wie neu http://www.youtube.com/watch?v=OZxdmAEStmIA

Weiterlesen IPad 4 Reparatur

DIY CNC Fräse – The Milling Project – Elektronik – Part 2

Wie gesagt bin ich schon lange am überlegen, ob ich eine CNC Fräse bauen soll, oder nicht. Für mich war immer klar, dass wenn ich eine CNC Fräse bauen werde, dann will ich vorher die Elektronik im Griff haben. Über EBay und Heise bin ich über einen 3 Achsen Controller gestolpert. Ein Teil, das zwar im Amateursektor liegt, aber dennoch was kann und das man über den Parallel Port steuern kann. Damit macht man vermutlich nichts falsch dachte ich, denn serielle und parallele Schnittstellen sind schon seit gefühlten 1000 Jahren in Betrieb und somit kompatibel mit dem hinter letzten Betriebssystem. Mein Computer hat schon lange keinen LPT Port mehr, dafür aber die Dockingstation meines Laptops, aber ich hatte meine Rechnung ohne Windows 7 x64 gemacht, denn mit 64 Bit kann die Software (hatte Mach3 getestet) scheinbar nicht. Genauso wie mit Laptops, denn da soll das Timing auf Grund der Schlafmodus-Integration auch nicht wirklich taugen. Und der Parallel Port über eine proprietäre Dell Schnittstelle? Pff… Projekt zum Scheitern verurteilt. Ich hatte es natürlich versucht und den Schrittmotor an die Elektronik angeschlossen, aber mehr als geglüht hat der Motor nicht. Zumindest ging er, denn er hatte das volle Haltemoment – Aber Bewegung?!…

Weiterlesen DIY CNC Fräse – The Milling Project – Elektronik – Part 2

Drive Max7219/Max7221 with common anode displays

As you maybe already know, the max7219 and max7221 chips are serially interfaced (SPI) 8-bit LED drivers. These chips work perfect on 7 segment displays if they have common cathode pins, because they are designed for those display. If you have common cathode 7 segment display you get in touch with the benefit of these led drivers, because they handle the multiplexing in an easy way. They have built-in bcd decoder for easily displaying information and if you don’t want to use the decoder you can byte-wise set every digit of your display. For example, if you want to display the number „0“ without bcd decoding, you create the bit mask as follows:

7bit-segment
7bit-segment

The bit mask for number „0“ is: 0x0111111
To display this number you have to address (e.g.) digit1 and send your „number byte“ afterwards. That works perfectly.

Weiterlesen Drive Max7219/Max7221 with common anode displays

IRDioder – Ikea Dioder Hack mit Atmel und Infrarotempfaenger

Ich bin letztens über eine nette Seite gestolpert (www.ikeahackers.net) auf der Leute ihre Ikea Hacks präsentieren und habe dort durch Zufall auch den Ikea Dioder entdeckt. Der Ikea Dioder ist, wie der Name schon sagt ein LED Bauteil, das gerne als Raumbeleuchtung, bzw. Hintergrundbeleuchtung verwendet wird. Hierfür sind 4 LED Streifen im Paket enthalten die per Kabel an einen Verteiler angeschlossen werden. Dieser ist für den Strom zuständig. An diesen Verteiler ist auch die Steuereinheit zum bedienen angeschlossen. Ich habe den Dioder selbst schon einige male bei Ikea gesehen, konnte mich aber nie durchringen einen zu kaufen. Der Stückpreis von 30€ ist auf Grund der Bauteile sicher durchaus berechtigt aber mich störte die Art, wie man den Dioder bedient. Jedes mal, wenn man die Farbe wechseln will muss man aufstehen und die Farbe von Hand einstellen und kann es sich danach wieder bequem machen. Das stört mich doch ziemlich. Es gibt aber auch durchaus Module die eine kleine Fernbedienung mit sich bringen, aber auch hier muss ich sagen, dass ich keine Lust darauf habe 5 Fernbedienungen auf dem Tisch liegen zu haben mit denen man seinen heimischen Elektrozoo fernsteuert. Darum habe ich mir schon vor Jahren eine Universalfernbedienung gekauft und…

Weiterlesen IRDioder – Ikea Dioder Hack mit Atmel und Infrarotempfaenger

Küchenbeleuchtung Teil 8 – Die Platine Ätzen

So, damit das Projekt, dass sich nun schon über Monate zieht langsam zu einem sauberen Ende kommt habe ich eine Platine gelayoutet und geätzt.  Gelayoutet wurde alles mit der Freewareversion von Eagle, die es zum Download mit ein paar Einschränkungen auf der Herstellerseite gibt. Geätzt wurde es mit der Tonertransfermethode. Ich will hier nich allzusehr darauf eingehen, außer dass es mit die einfachste und kostengünstigste Methode für den kleinen Hobbyätzer ist. Natriumpersulfat kann man auch frei im Handel erwerben und bietet deshalb eine sehr gute Alternative zu anderen Ätzverfahren (Belichtung, etc…). Das ganze kann man dann in einem Wasserbad auf 40 °C vor sich hin ätzen lassen und hat nach ca. 30 Minuten eine fertige Platine. Wer es etwas komfortabler haben will kann dafür natürlich eine teure Ätzanlage (~120€) kaufen und es damit erledigen, aber da ich sowieso nur alle 3-4 Monate ätze kam das für mich nicht in Frage. Hier nun ein paar Bilder von der Platine und ihrem Werdegang Hier die Kupferplatine, wie man sie im Laden kaufen kann Kupferplatine mit aufgebügeltem Tonerabdruck. Hier muss man nach dem Aufbügeln sehr vorsichtig sein, damit alle Leitungen erhalten bleiben. Legt man die Platine ins Ätzbad, dann wird nur das freie…

Weiterlesen Küchenbeleuchtung Teil 8 – Die Platine Ätzen

Küchenbeleuchtung Teil 6 – Die zweite Acrylplatte

Es ist schon wieder ein paar Tage her, seit dem ich geschrieben habe, aber mittlerweile habe ich die Acrylplatte Nr. 2 gekauft. 120x30x0,6 cm für knappe 28€. Somit habe ich alles komplett. Das bohren der ingesamt 48 Löcher, sowie das einsetzen der LEDs und die Verdrahtung haben gut 2 Stunden gedauert. Danach saß aber alles. Dabei habe ich festgestellt, dass der örtliche Elektrohandel in dem ich meine Elektrosachen kaufe schweine Teuer ist. Ich brauchte nämlich für die Verkabelung starren Draht, der mich im Baumarkt weniger als die Hälfte gekostet hat. Also, falls jemand mal auf die Idee kommen sollte Draht oder sowas zu kaufen sollte sich mal im Baumarkt umsehen. Aber ich bin ja nicht hier um Rezensionen auszustellen, sondern um den Fortschritt meines Projekts zu dokumentieren. Wie gesagt, alles gebohrt, verbaut, alles paletti. Mittlerweile habe ich die lange Acrylplatte auch schon an die eine Schrankwand geschraubt und sie mal leuchten lassen. Doof nur, dass auf der Oberseite dicke Fingerpatscher sind, aber die werde ich zum Schluss noch beseitigen, wenn alles fertig ist. 🙂 Hier mal ein paar Bilder, wie das ganze im Moment aussieht Das Coole ist, dass die Beleuchtung fast komplett unter dem Schrank verschwindet und man sie…

Weiterlesen Küchenbeleuchtung Teil 6 – Die zweite Acrylplatte

Küchenbeleuchtung Teil 4 – 3mm LEDs Einbau

Sooo, was lange währt wird endlich gut. Meine LEDs kamen endlich. Leider habe ich bei der E-Bay Auktion übersehen, dass die nicht aus Deutschland kommen, sondern aus Thailand. D.h. warten bis der Arzt, bzw. der Briefträger kommt. Aber nun sind sie endlich alle da, sogar mit Widerständen für 12V. Bestellt habe ich 100 Stück für knappe 13€. D.h. 13 Cent Pro LED+12V Vorwiderstand, das ist noch relativ erträglich. Da die Acryl Scheibe ja schon gebohrt war habe ich mich gleich dran gemacht die LEDs einzusetzen und zu verkabeln. Wie man ganz gut sieht habe ich ein 4×4 Gitter gebaut. D.h. alle Kathoden und alle Anoden einer LED Reihe habe ich im 90° Winkel zueinander verbunden, also 4 horizontal und 4 vertikale Verbindungen. Auf dem Bild sieht man noch die Demoverkabelung. Die Verkabelung ist nun so, dass wenn z.B. Strom am Schwarzen Kabel ganz links und am Grünen Kabel rechts angelegt wird (also natürlich einmal Masse und einmal V+), dass die zweite LED von links unten leuchten wird. Somit besteht ganz einfach die Möglichkeit jede LED einzeln anzusteuern. Da kommt mein MAX7219 ins Spiel, den ich schon in einem anderen Eintrag erwähnt habe. Dieser kümmert sich um die Ansteuerung der richtigen…

Weiterlesen Küchenbeleuchtung Teil 4 – 3mm LEDs Einbau

Küchenbeleuchtung Teil 3.3 – Deckenstrahler schwarz lackiert

Da die Platine etwas hässlich ist, habe ich die PLCCs einfach abgeklebt und den Rest drum herum mit schwarzem Acryl Glossy Lack lackiert. Auf dem Bild sieht es ziemlich hässlich aus, weil der Blitz jede Unebenheit sichtbar macht, aber mit dem bloßen Auge betrachtet sieht es gar nicht so übel aus. Mir ging es auch nicht darum, die Platine 1a Glossy aussehen zu lassen. Hauptgrund war eine bessere Optik nach dem Einbau.

Weiterlesen Küchenbeleuchtung Teil 3.3 – Deckenstrahler schwarz lackiert

Küchenbeleuchtung Teil 3.2 – Deckenstrahler für die Küche

So, nach dem die LEDs noch etwas auf sich warten lassen und ich es langsam nicht mehr aushalte dachte ich mir, dass es doch sicher witzig wäre, wenn ich über den Schränken noch Beleuchtung hätte, die nach unten strahlt (also kein wirklicher Deckenstrahler, auch wenn er selbiger ziemlich nahe kommt 😉 ). Ich habe am Wochenende die entsprechenden Schaltpläne entworfen, gedruckt und geätzt und die Platinen auch teilweise bestückt. Hierfür kamen meine PLCCs zum Zuge. Wie erwähnt habe ich davon 75 Stück geordert, die nun mehr oder weniger rumgelegen hätten, also werden sie einfach verwurstelt und gut ist. Die Platinen sind alle fertig und 2 Stück müssen noch entsprechend fertig bestückt werden und 2 sind schon fertig. Was ich natürlich noch brauche sind kleine Plexi/Acrylglas Stücke, an denen ich die Teile befestige. Die Helligkeit von einem Strahler ist überraschend gut. Anbei habe ich noch 3 Bildchen von den Teilen (Der Weißabgleich von meiner Cam wollte nicht so recht, deswegen sieht es etwas blau aus). Die weißen Vierecke sind übrigens die PLCCs 😉 Hier noch mal alle 4 Teile. Die 2 auf der Linken Seite sind noch nicht gebohrt und fertig bestückt

Weiterlesen Küchenbeleuchtung Teil 3.2 – Deckenstrahler für die Küche

Küchenbeleuchtung Teil 3.1 – Nimm LEDs du Idiot

Nachdem meine bisherigen Lötarbeiten mehr oder weniger für die Katze waren, weil die PLCCs eher für den Platinengebrauch, als für den Ersatz von normalen LEDs gedacht sind habe ich mich nun doch entschlossen herkömliche 3mm LEDs mit 20mA und 14000mcd zu bestellen. Grund war einfach der, dass ich a) keine viereckigen Löcher bohren kann in die ich die PLCCs problemlos einsetzen kann, b) es ein riesen Aufwand ist alleine 16 LEDs mit Beinchen zu versehen und c) mir diese Beinchen beim Einkleben und nachfolgenden Löten teilweise abgefallen sind. Das macht alles doch etwas schwerer und da an den LEDs ja bekanntlich ein paar nette ( 🙂 ) Beinchen dran sind dachte ich mir, dass ich der Einfachheit halber diese nehme. Die PLCCs werde ich wahrscheinlich für eine Deckenbeleuchtung nutzen.

Weiterlesen Küchenbeleuchtung Teil 3.1 – Nimm LEDs du Idiot