Zum Inhalt

eShapeOko – Die Spindel – Kress 1050 FME-1

Das Internet ist manchmal alles andere als ein guter Ort für Tipps. Zuerst hatte ich die Idee, mir eine Spindel selbst zu bauen. Dafür kann man einen Motor aus dem Modellbaubereich nehmen und so umbauen, dass dieser eine Spannzange aufnehmen kann. Dort kommt dann der Fräser rein und alles könnte so schön sein. Nach dem ich einige kritische Nachrichten gelesen habe, was manche für einen Aufwand betreiben um die Querkräfte dieser DIY Spindel aufzufangen habe ich davon abgesehen. Ich wollte, dass die eShapeOko in diesem Jahrhundert noch in Betrieb geht, also habe ich auch eine Kress 1050 FME-1 gesetzt.
Dieser Oschi wiegt satte 1,7 KG und dreht von 5000 bis maximal 29000 Umdrehungen pro Minute. Dabei macht sie zwar viel Wind, aber zum Glück nicht so viel Lärm.
Da ich bisher noch keine Ergebnisse habe, da die Kress eine Nummer zu fett für die Standard eShapeOko Aufnahmehalterung ist habe ich einen Freund gefragt, der mir eine entsprechende Halterung für dieses kleine Monster baut. Sobald diese fertig ist kann das Testfräsen also endlich losgehen, yay! Bestellt habe ich die Kress mit einer Spannzange für 3,125mm Schaftdurchmesser, als auch für Schaftdurchmesser mit 8mm.

Veröffentlicht inAllgemein

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.